Al-Gear - Der 'Da Vinci Code' und seine Folgen! (Artikel)

Nachdem Al-Gear im letzten Jahr die Karriere von Firuz K mit seinem “Da Vinci Code” beendet hat, musste er nun die Konsequenzen dafür spüren. Das Oberhaupt des Labels Milfhunter Records wurde nun auf offener Straße von Firuz K und weiteren Schlägern angegriffen. Aber Al-Gear wäre nicht Al-Gear wenn er nicht auf Aktionen Taten folgen lässt. In einem Video, welches er auf Facebook veröffentlicht hat kündigt er an innerhalb von 96 Stunden Rache zu üben und setzt dabei seine Rapkarriere auf’s Spiel. Grund genug für uns alles nocheinmal Revue passieren zu lassen.

“DA VINCI CODE RELOADED” veröffentlicht!

Als Reaktion auf “Da Vinci Code Reloaded“, löschte Firuz K seine Facebookseite!

Hintergrund der Geschichte

Anfang des Jahres 2012 wurde das Label “Blackline Records” gegründet, das erste Signing des Labels war die neue Formation der BTM Squad. Bestehend aus Habesha, Haluk 67 und den bisher nur als Produzenten bekannten Firuz K. Im August des selben Jahres wurde das Signing von Al-Gear bekanntgegeben, der am 09.11.2012 sein Debütalbum “Kein Feat. für Spastis” über das Label veröffentlicht hat, welches zu einem Drittel von Firuz K produziert wurde!

Das Album “Kein Feat. für Spastis” chartete auf Platz 52 der deutschen Charts. Dumm nur das der von Blackline Records gewählte Vertrieb “Alive!” keine sonderlich gute Arbeit geleistet hat, denn selbst in Al-Gear‘s eigener Stadt war kaum eine Einheit im Handel erhältlich.

Am 12.02.2013 haben sowohl Blackline Records als auch Al-Gear bekanntgegeben, dass sie sich einvernehmlich in Frieden getrennt haben! Doch einige Monate später entstanden die ersten Gerüchte, weil Al-Gear sein Album zum kostenlosen Download angeboten hat, mit dem Wortlaut: “Bevor noch jemand 1 Cent an mir verdient, verdiene ich lieber nix“.

Nach der kostenlosen Veröffentlichung (25.06.2013) von “Kein Feat. für Spastis” folgte als Reaktion ein Video auf YouTube, welches den Titel “Al-Gear ist eine kleine feige Hure” trägt. In dem Video ist zu sehen, wie sich ein wutschnaubender Firuz K mit mehreren Personen auf die Suche nach Al-Gear gemacht hat! Daraufhin hat der aus Düsseldorf stammende Rapper jegliche Anfeindungen ignoriert um ihm keine Promotion mehr zu geben.

So beendete der “Da Vinci Code” die Karriere von Firuz K!

Am 06.12.2013 macht Firuz K einen Post auf Facebook der sein Karriereende einleitet!

Firuz K veröffentlicht Al-Gear's 'Da Vinci Code' (Beweisfoto)

 

Hier das Video in dem Al-Gear die Karriere von Firuz K beendet!

 

Der feige Angriff auf Al-Gear! (Video)

Ein Jahr nachdem der Labelchef von Milfhunter Records die Karriere von Firuz K beendet hat, wird er von diesem und drei weiteren Männern auf offener Straße angegriffen! Nachdem diese auch noch ein Video ihrer feigen Tat auf YouTube hochgeladen haben, sieht Al-Gear rot und kündigt an, dass er innerhalb von 96 Stunden Rache üben wird und wenn nicht seine eigene Karriere beendet!

 

Das Telefonat zwischen Al-Gear & Rooz (Video)

 

Firuz K veröffentlicht Drohung gegen Al-Gear! (Video)